Da bin ich wieder

Hi meine Lieben!

Ja mich gibts noch!!! Sorry für die lange Abstinenz aber irgendwie hat sich in den letzten Monaten nicht viel bewegt in meinem Leben oder vielleicht doch. Kommt auf den Blickpunkt an. Hab jedenfalls gearbeitet in Neuseeland, offiziell! Ja das geht auch aber nur eingeschränkt. Und daneben hab ich genossen wieder mal mit Leuten länger als ein paar Tage zusammenzuleben und kennen zu lernen. Dazu gehört zusammen essen, streiten, tratschen und feiern. War wirlich schön aber jetzt gehts weiter, weg aus Blenheim. Ich meld mich bald wieder mit ein paar mehr Nachrichten und Fotos. Wollt nur mal von mir hören lassen und ich kann auch gleich mal anmelden. Ende November lande ich wieder in Österreich weil mein Flugticket ausläuft sonst wär ich vielleicht sogar noch länger unterwegs. Ja so ist das im Leben. Jetzt mach ich mich auf den Weg um noch die Südinsel Neuseelands anzusehen und hoffe das mir die Zeit nicht zu kurz oder doch zu lang wird… Mal sehen. Nach so ‚langer‘ Zeit mit Menschen um mich ist es eigenartig wieder alleine weiter zu ziehen aber es gibt ja neue auf dem Weg 😀

Machts gut zu Hause und wie gesagt bis bald!
:DDagmar

Werbeanzeigen

Eine Art von Kiwileben

Hi miteinander!

Was ich wohl mach die ganze Zeit werden sich ein paar fragen. Sightseeing ist ziemlich abgeschlossen wenn überhaupt jemals angefangen. Nach Blenheim und der Vineyardwork bin ich ja ganz glücklich einfach mal drauf los gefahren und hab ein bisschen draußen in der Natur gelebt. Ungefähr eine Woche (haha) dann hats zu regnen begonnen und nicht mehr aufgehört. Also bin ich schon ein paar Tage früher als geplant zu meinem Wwoofingpatz gefahren und war neugierig was da so auf mich wartet in Karamea am Ende oder Anfang der Straße. Den Rest des Beitrags lesen »

In the jungle, the mighty jungle…

Hi mates!

Der Song ist zurück! Zur erklärung: Das war mein gute Laune Song nach meiner letzten Reise und vielleicht können sich noch ein paar daran erinnern wie gut gelaunt und zufrieden ich damals war. Manchmal zumindest. Na jedenfalls. Seit gestern ist er wieder da. Und ja mir gehts gut und das muss ich natürlich gleich mitteilen.

Hatte zwei wunderschöne Wochen in denen ich Blenheim verlassen hab (soll nciht heißen das die Zeit dort schlecht war) ein paar Tage in Einsamkeit an Flußufern und auf Berghütten verbracht hab und Autostoppen nun zu meinem Lebenserfahrungskatalog hinzufügen kann. Schon spannend was für Leute einem da über den Weg laufen und wie das Eine das Andere ergibt. Den Rest des Beitrags lesen »

Work-Holiday

Ich werd diesmal ein bisschen mehr Fotos statt Text bringen dacht ich. Ich glaub ich bin letztes mal beim Lake Waikaremoana stehen geblieben. Den Rest des Beitrags lesen »

Life on the road

Mitlerweile kann ich das ja nicht mehr ausschließlich behaupten da sich unsere Unterkünfte in den letzten 2 Wochen laufend verbessern und wir mitlerweile in einem Haus mit jede ein Zimmer bewohnen können und nur noch einen Mitbewohner haben der meistens nicht da ist. Leider dauert dieser Luxus nur 3 Nächte an und wir verrichten Streicharbeiten in einem anderen Haus aber wir sind im siebten Himmel. Wenn man bedenkt das unser Leben vor zwei Wochen noch buchstäblich in der Wildnis stattgefunden hat. Den Rest des Beitrags lesen »

« Older entries